Kategorie-Archiv: * Joey *

Erster Start in 2019 – zweite Quali für die A3

Am Samstag durften wir wieder in der HAW im Rahmen der W.A.S. mitflitzen. Wir bestanden diesmal „nur“ aus Klein-Wummski und mir, da Joey sich gerade in einem „Humpelt sie jetzt oder humpelt sie nicht“-Zustand befindet. Mitgenommen haben wir Joey natürlich trotzdem, nicht zuletzt weil Krawumm um die Läufigkeit herum immer von ganz geheimen und gemeinen Gespenstern geplagt wird. 👻😅 Da ist es nur gut, ein MonsterMädchen dabei zu haben. Angefangen haben wir mit dem Jumping. Bis zum Slalom waren wir dort eigentlich auch ganz gut unterwegs, nicht schön, aber gut und Wummski war vor allem sehr kommunikativ. Den Slalom haben wir dann allerdings erwartungsgemäß verhauen. Bei der Parcoursbegehung hab ich Krawumm nämlich gedanklich schon am Slalomeingang scheitern gesehen und damit sie meine Erwartungen auch erfüllen konnte, habe ich ihr durch doofe Wechsel dann gleich mal die Sicht auf den Slalom genommen. Damit hat Wummski also alles richtig gemacht und den Slalom verhauen. Dabei hätte es überhaupt keinen Wechsel gebraucht, aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?!? 😁 Den A-Lauf konnten wir dagegen fehlerfrei durchbringen (doch, der Slalom war gestellt, lag aber glücklicherweise direkt auf Krawumm ihrem Weg 😄) und sind am Ende sogar Dritte geworden. Darüber freu ich mich natürlich riesig und auch über das schöne Körnerkissen, welches Krawumm dadurch gewonnen hat. Alles in allem also ein schöner erster Start in die neue Saison.😊 Ich liebe es übrigens mit den Mädels in der HAW zu starten, u.a. weil die Mädels es dort so lieben auf dem Kunstrasen zu flitzen. 😍

 

Erster Start 2018…

…erste Quali für die A3 :-)

2. Platz A2 Midi

Und nein, die hat sich nicht das Wummski Kind erlaufen. 😀 Bei ihrem erst zweiten Start nach ihrer 3-jährigen Verletzungspause hat sich das MonsterMädchen Joey am vergangenen Samstag in der HAW mit einem fehlerfreien 2. Platz ihre erste Quali für die A3 geholt. Sie war so, so artig. Ich bin so stolz auf Joey und freue mich riesig, dass sie so brav mitgeturnt und auch zugehört hat! Ich glaube, das war so ziemlich das erste Mal, dass Joey in Anwesenheit fremder Hunde so schön aus sich herausgekommen ist. Selbst auf das Zergeln beim Aufwärmen konnte sie sich für einen kurzen Moment ganz unbefangen einlassen. Im Jumping hat Joey dann auch noch einmal Gas gegeben und ist mit einer Verweigerung, die natürlich voll auf meine Kappe ging, weil ich sie über die falsche Hürde schicken wollte, Vierte geworden. Ich hoffe und wünsche mir so sehr, dass bei Joey so langsam der Knoten platzt und sie immer mehr auf fremden „Terrain“ aus sich herauskommen kann. 
Das Wumm…wumm…wummski dagegen hat sich bei ihrem allerersten Start in der A2 wohl gedacht, dass sie lieber nicht im direkten Vergleich mit ihrem großen Vorbild und ihrer beste Freundin laufen möchte und war in beiden Läufen total lustig außer Kontrolle – mega schnell und mega knurrig. Nur hat sie in ihrem Wahn leider vergessen die Hindernisse mitzunehmen, was uns recht schnell zwei DIS eingebracht hat. 😀 Aber mir ist es viel lieber, eine schnelle, völlig übermotivierte und lustige Wildsau im Parcours zu haben. Der Rest das Hirn kommt dann einfach später. 😀 Auf jeden Fall war es für uns ein wirklich schöner und auf der ganzen Linie erfolgreicher Turniertag in der HAW.

It’s Party Time

Lhalli & Joey

Bevor ich hier nun ein paar wenige Bilder von unserer Geburtstagsfeier poste, möchte ich vorab unbedingt Lhalli und Joey ihr Hundehoroskop mit Euch teilen, welches sie zusammen mit ihren Geburtstagswünschen bekommen haben 😀 :

Der Steinbock Hund

Drei Hunde und ein Futternapf: Der, der als erstes am Napf ist, ist der Steinbock-Hund. Ehrgeizig setzt er alles daran, der Erste zu sein. Der Hund im Sternzeichen Steinbock gilt als aktiv, mutig und stürzt sich gerne in Abenteuer. Er ist ein Gefahren-Sucher und hat seinen eigenen Willen, weshalb er Ihre Befehle auch eher als Richtlinien auffasst, die nach eigenem Ermessen zu befolgen sind. Er findet großen Gefallen an Spielen und Wettkämpfen und zieht auch gern mal alleine um die Häuser – oft zum Missfallen von Herrchen und Frauchen. Konsequenz und Liebe führen hier zum Ziel.

So, jetzt wisst ihr über meine Knalltüte und das MonsterMädchen bestens Bescheid! Dem ist fast nichts mehr hinzuzufügen und passt für beide Mädels wie die Faust aufs Auge, besonders der Satz: „Er ist ein Gefahren-Sucher…“ – herrlich 😀 😀 😀

Aber zurück zur Party, klar, dass wir diesen besonderen Tag ausgiebig mit unseren Mädels gefeiert haben. Nach einem schönen Waldspaziergang mit der gesamten Chaostruppe, gab es am Nachmittag für alle eine lustige Runde „Wir-zerfetzen-Papiertüten-mit-Keksinhalt“ (schließlich mussten wir Mama ja auch irgendwie in das Geschehen mit einbeziehen 😀 ) …

…bevor Jojo und Krawumm direkt im Anschluss den Geburtstagstisch inklusive Abendbrot hergerichtet haben.

Alles in Allem war es ein wirklich lustiger Tag und für Lhalli bestimmt auch ein klitzekleines bisschen anstrengend, zumindest hat sie den restlichen Abend, gemütlich auf der Couch eingekuschelt, tief und fest geschlafen. Jetzt wünsche ich mir natürlich nichts mehr, als das es nicht der letzte Geburtstag in dieser Fellnasen-Konstellation war!  

Der Tag danach 😀

Was hilft gegen Kater-Stimmung am besten? Entweder ein ausgedehnter Spaziergang am Vormittag oder eine Runde Sport am Mittag und beides natürlich bei herrlichem Sonnenschein. Wen wir oder wer uns wohin begleitet hat, ist sicherlich nicht so schwer zu erraten. 😀

Kaum zu glauben, aber wahr:

Das Lhalli ist jetzt 16 Jahr! ♥

16 *** Das Lhalli *** 16

So richtig kann ich es tatsächlich noch nicht glauben, dass die beste Knalltüte des Universums heute ihren 16. Geburtstag feiert. Nicht, dass es bei ihrem ziemlich aufregenden Lebensstil jemals berechtigte Zweifel daran gegeben hätte :-) …und abgesehen davon haben Lhalli und ich vor einiger Zeit ja auch ein Abkommen über ihr Mindestalter geschlossen, aber ein bisschen unglaublich ist es trotzdem. 16 Jahre…16 Jahre durchgeknalltes,  intelligentes, wunderschönes, liebenswertes und lustiges Lhalli…16 Jahre ein enorm wichtiger Teil des Ganzen (ja Mama, Annika und Christian, ich meine tatsächlich DAS Lhalli 😀 ). Und jetzt kommen zu ihrem charmanten Charakter auch noch ganz süße, knuddelige und leicht verwirrte Züge hinzu…ach ja, ich liebe meine alte ältere Hundedame einfach so sehr und wünsche mir nichts mehr, als dass wir noch ein paar gemeinsame Jahre miteinander teilen dürfen. 

Zu Lhalli ihren 16 Jahren kommen heute natürlich auch noch neun Jahre Joey Wahnsinn hinzu.

 *9* Joey *9* 

9 *** Joey *** 9

Neun Jahre, die heute nicht weniger Beachtung finden werden. Im Gegenteil, erst im letzten Monat sind wir  wieder einmal schmerzlich daran erinnert worden, dass es nicht immer die „Alten“ sein müssen, die zuerst den Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Anfang Dezember ist völlig überraschend Lhalli ihre Tochter und Joey ihre Schwester Jamali „Mali“ an Krebs verstorben. Noch immer sprachlos über diese schlimme Nachricht senden wir an dieser Stelle ganz liebe Grüße an Anneliese und Hermann. Wir sind in Gedanken heute ganz besonders bei Euch. 

Aus diesem traurigen Grunde bin ich natürlich noch dankbarer und unendlich glücklich, dass Lhalli und Joey auch in diesem Jahr wieder ihre Geburtstage zusammenfeiern können und wünsche neben unseren beiden Mädels auch Lhalli ihren verbliebenen Kindern Jule, Jinpa und Joshi alles, alles Liebe zum 9. Geburtstag und hoffe, dass sie alle gesund und munter sind.

Happy Birthday

Niemand weiß

…was er kann, bevor er es versucht 😀
Joey

Nein, Joey versucht natürlich nicht(!), sich selbst aus dieser Box zu bedienen. Wir führen lediglich ein Zwiegespräch auf Augenhöhe, über die Ziele, die Joey diese Woche im Büro erreichen möchte. Eines davon ist u.a.: die Box muss leer! 😀

Mit diesem Bild melden wir uns zurück aus unserer „Blogpause“ und wünschen allen einen schönen Start in die Woche! :-)