Kategorie-Archiv: Welpen: Q-Kids 2018

Von Entdeckern und Eroberern

Die vorherigen Postings lassen ja schon erahnen, welch rasanten Sprung unsere kleine Boygroup in den letzten 14 Tagen gemacht hat. Fünf Wochen sind sie nun schon „alt“ und so langsam werden sie mehr und mehr richtige Hunde mit allem Drum und Dran (u.a. ganz viel Wedeln, Bellen und Knurren). 😀 Deswegen ist das Trio in der letzten Woche auch umgezogen, ihre Anschrift lautet nun: Welpenauslauf im Wohnzimmer. Das Schnarchnasen-Gen scheint sich nämlich doch eher rezessiv vererbt zu haben, und so brauchen die kleinen Kids einfach mehr Platz zum Kämpfen und Spielen und Kämpfen. Nebenbei gibt es hier auch vielmehr zu entdecken und zu erobern. Auch können sie vom Wohnzimmer aus bei diesem herrlichen Wetter selbstständig in den Garten flitzen. (Das angehende „Pampasgras“ gehörte übrigens mir, Mr. Goldzobel! 😉 )

Und weil man(n) fürs Wachsen, Kämpfen, Entdecken und Erobern unheimlich viel Energie benötigt, haben die Jungs, ebenfalls in der letzten Woche, ihre erste richtige Mahlzeit bekommen. Natürlich aus Tartar, schließlich gilt für kleine Hundekinder auch das Zitat: Fleisch ist mein Gemüse. 😀 Es ist wirklich immer wieder erstaunlich, wie schnell sie das mit dem eigenständigen Fressen begreifen. Mittlerweile haben wir die Kids auf vier Mahlzeiten eingestellt. Neben eingeweichtem Trockenfutter beinhaltet der Speiseplan zurzeit auch etwas Nassfutter, Thunfisch, zerkleinertes Ei und Quark mit Honig. Aber am besten ist immer noch der Nachtisch an Mamis Milchbar, auch wenn er nicht mehr in unbegrenzter Menge zur Verfügung steht. Die Gewichte unserer drei bewegen sich übrigens nun zwischen 1720 und 1946 Gramm.

Ein weiteres Highlight in den letzten Tagen war für unsere Boygroup sicher auch das Kennenlernen meiner dreijährigen Nichte.  Ich glaube zwar, dass es für Lotta wesentlich aufregender war, so kleine Hundekinder zu streicheln, aber mit zunehmenden Alter werden unsere Jungs bestimmt einen Unterschied zwischen großen und kleinen Händen merken. 😀

Nachfolgend nun die Bilder unserer Kids mit 4,5 Wochen :

Lasset die Abenteuer beginnen…

Heute ist unsere kleine Boygroup genau 21 Tage jung. Und nachdem unsere Kids in der letzten Woche ihre Äuglein geöffnet haben, schreitet ihre weitere Entwicklung rasant voran. Mittlerweile taumeln stehen unsere Nachwuchssternchen auch schon recht gut auf allen Vieren. Bei den Versuchen in dieser Position voranzukommen, landen sie allerdings noch ziemlich häufig auf ihren Hinterteilen. Nur gut, dass diese dank der reichhaltigen Milch von Mami gut gepolstert sind. 😀 Und damit unsere süßen Kids bei ihren unkoordinierten Laufversuchen keine platten Nasen durch die Begrenzung der Wurfkiste bekommen, durften sie bei diesem herrlichen Wetter nicht nur das Welpenzimmer, sondern auch schon den Garten (oder besser gesagt, eine Decke auf dem Rasen im Garten :-) ) kennen lernen. Ob unser Trio diesen Umgebungswechsel aber tatsächlich bewusst wahrgenommen hat, bezweifle ich. Zum einen ist ihr Bewegungsradius wirklich noch stark begrenzt und zum anderen besteht ihre derzeitige Lebensaufgabe darin, ziemlich fokussiert Mami zu finden. Neben ihren körperlichen Fähigkeiten nehmen aber auch ihre verbalen Interaktionen stetig zu. Besonders ein kleiner Mann (Hallo Mr. Scrooge) hat offensichtlich großen Spaß am Knurren gefunden. Dass diese Lautäußerungen ihre Wirkung noch total verfehlen, scheint dem Knirps dabei egal, bekanntlich macht ja Übung den Meister. 😀 Ansonsten zeigen sie untereinander auch schon erste Spielversuche, ziehen zaghaft an den Ohren ihrer Stoffteddys und „kauen“ auf unseren Fingern herum. Gewichtstechnisch liegen unsere Brummer Kleinen mittlerweile zwischen 1154 und 1298 Gramm. Es ist wirklich Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Nun beginnt wieder die schönste (aber auch arbeitsintensivste) Zeit der Welpenaufzucht. 

Hier nun einige Bilder unserer mobilen Boygroup im Alter von 20 Tagen: